Diese Internetseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten und alle benötigen Funktionen zu realisieren. Mit der Nutzung der Internetseite stimmen Sie der Cookie-Nutzung entsprechend unserer Datenschutzerklärung zu.

Bücherstube

Ruhen und Schlafen

Die Schlaf- und Wachphasen von kleinen Kindern in den Familienalltag zu integrieren ist wohl für fast alle Eltern eine Herausforderung. Auch in den Kindertagesstätten ist dieses Thema mit der Zunahme der Verweildauer immer wichtiger geworden. Wie können Eltern und Erzieher*innen die altersspezifischen und individuell sehr unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder unter einen Hut bekommen? 

https://info3-verlag.de/zeitschrift-info3/november-2020/einschlafen-erfordert-ein-loslassen/

Susanne Altenried ist Waldorferzieherin, Fachberaterin, Dozentin am Seminar für Waldorfpädagogik und Erwachsenenbildung München und im Arbeitsfeld Forschung und Geisteswissenschaft der Vereinigung der Waldorfkindergärten tätig. Die Mitglieder des Arbeitsfeldes beschäftigen sich mit den Grundlagen der Waldorfpädagogik im Hinblick auf aktuelle Fragestellungen. In diesem Zusammenhang ist die Broschüre zum Thema Ruhen und Schlafen entstanden, die ab November 2020 über die Website der Vereinigung der Waldorfkindergärten bezogen werden kann.

5,50 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Spiel – ein Menschenrecht

Von Almuth Strehlow

Das freie Spiel ist für Kinder das Tor zur Welt: Es ist Grundlage der schöpferischen Kreativität, der freien Selbstentwicklung und Autonomie in Verbundenheit. Weltweit werden die freien Spielräume in der Kindheit – und auch in den späteren Ausbildungsgängen – mehr und mehr beschnitten. Zunehmend entwickeln bereits Kinder stressbedingte Zivilisationskrankheiten wie Herzerkrankungen. Entlang der Entwicklungsstufen des kindlichen Spiels verdeutlicht Almut Strehlow den immensen Wert des Spiels für Salutogenese, Demokratiefähigkeit und ein zufriedenes Leben: Spielen bietet die Voraussetzungen für das zuweilen schwierige Unterfangen, sich in der Welt zu beheimaten und sie schöpferisch mitzugestalten – eine menschliche Gabe, welche auch für Erwachsene sinnstiftend und heilsam sein kann. 

Almuth Strehlow, Erzieherin, Ausbildung künstlerische Therapie, Master of Education for Adults/School Management/Further Education. Mutter und Großmutter. Seit 1992 im Rudolf Steiner Institut Kassel in der Ausbildung von ErzieherInnen/HeilpädagogInnen tätig, Seminare und Vorträge im In - und Ausland. 

9,00 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Die Bedeutung des Zahnwechsels in der Entwicklung des Kindes

Immer wieder und mit feinen Besonderheiten und Nuancen schildert Rudolf Steiner das Signal des Zahnwechsels als den Übergang vom ersten zum zweiten Jahrsiebt. Umstritten und doch so furchtbar ist der Begriff „Zahnwechsel“. Er wirft ein Licht auf die Entwicklungsschritte des Kindes im letzten Drittel des ersten, im ersten Drittel des zweiten Jahrsiebts und auf die Frage der Schulreife. (siehe auch Heft 16)

5,00 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Märchen Puppenspiele Farbige Schatten

Von dem Wesen der technischen Medien und der geistigen Wirklichkeit im künstlerischen Spiel

Wohl alles, was Rudolf Steiner über die technischen Medien gesagt und wie er sich für den volkspädagogischen Impuls des Marionettentheaters eingesetzt hat, ist in diesem Heft zu finden. „Märchen und Puppenspiele könnten eine volkspädagogische Bewegung impulsiveren, die dem Fernsehen den Boden entzieht“ schreibt Helmut von Kügelgen in seinem Vorwort.

13,50 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Leben mit kleinen Kindern

Ein Herbert Hahn Lesebuch

Rudolf Steiner hat einmal einen Ausdruck geprägt, der auch für Herbert Hahn wegen seines Einsatzes für das kleine Kind und für den Waldorfkindergarten zu gelten scheint: Herbert Hahn ist für unsere Arbeit ein „Seelen-Stern im Geisterbereich“. Wer Herbert Hahns Notizen von einem Gespräch mit Waldorfkindergärtnerinnen liest oder seine Sprüche, seine Kindheitserinnerungen, seine Lebenslaufbetrachtungen an Hand Schillers oder Tobias Biographien, wird dem nur Zustimmen. Auch seine Betrachtung „Vom Ernst des Spielens“ ist in diesem „Erzieherseelen ernährenden“ Heft zu finden.

5,00 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Kind Tanzt

Material zur Eurythmie für das kleine Kind- Bewegung und Wille- Musik- Erfahrungsberichte

Dieses Heft enthält wesentliche Angaben und Ratschläge Rudolf Steiners, wie er sie den ersten Eurythmistinnen für die Kleinkindeurythmie gab und verbindet diese mit Praxiserfahrungen. Menschenkundliche Beobachtungen, besonders zur Willenserziehung, ein Leitfaden für die Musik im Kindergarten und die Quintenstimmung und andere Beiträge, wie Bewegungsspiele, statten jeden Erzieher im Elternhaus und im Kindergarten im wesentlichen Elementen und Anregungen zur eigenen Arbeit aus.

8,50 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Vom Elementarwesen in der Natur und im Menschendasein

Die Waldorfpädagogik will, was unsere Zeit des Materialismus so not tut, Impulse aus der Wirklichkeit der geistigen Welt schöpfen. Ein gerade im Umgang mit Kindern wesentlicher teil davon ist es, eine reale Beziehung zu der elementaren Naturgeistigkeit zu finden- und zu dem „Gedankenwesen“, die wir in unserem Verhalten zueinander, im sozialen Leben erschaffen. Wichtige Vorträge Rudolf Steiners zu diesen Themen wurden hier zusammengestellt.

14,50 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Eurythmie im Kindergarten

Geschichtspunkte zur Eurythmie im Kindergarten, sechzehn praktische Stundenbeispiele, über 300 Verse und Gedichte zu den verschiedensten Gelegenheiten, sind hier vorgelegt von Jorinde Stockmar. Sie schöpft nicht nur aus jahrelanger Erfahrung in der Arbeit mit Kindern, sondern auch aus der seminaristischen Arbeit mit Kindergärtnerinnen und Eurythmistinnen. Eine vorbildliche Arbeitshilfe.

11,50 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Nokken

Ein Garten für Kinder im Alter von ein bis sieben Jahren von Helle Heckmann

Die ersten Lebensjahre des Kindes stehen unter dem besonderen Schutz der Erwachsenen. Ein schützendes und liebevolles Beziehungsverhältnis bildet das Fundament einer gesunden Entwicklung. Nicht immer ist es aber möglich, dass die kleinen Kinder ausschließlich in einer behüteten Familienatmosphäre aufwachsen. Helle Heckmann gibt in diesem Studienheft eine lebendige und praxisnahe Darstellung ihrer Arbeit mit Kindern ab dem ersten Lebensjahr, sie beschreibt die Verantwortungsvolle Tätigkeit mit dem ganz kleinen Kind. Ihre Anregungen werden durch viele Farbfotos ergänzt.

14,50 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Gartenbau

Das Erlebnis der sieben Jahreszeiten im Kindergarten von Almuth Ehrentraut

Mit der Frage: “Ist uns mit den Kindern nicht auch ein Garten anvertraut?“ beginnt Almuth Ehrentraut die Schilderung zum Verständnis der sieben Jahreszeiten: Spätwinterzeit, Vorfrühling, Frühling, Sommer, Spätsommer, Herbst und Winter. Sie zeigt die besonderen Erlebnissituationen auf und öffnet die Sinne für die kleinen und große Erlebnisse, die sich mit der jeweiligen Jahreszeit verbinden. Auf knapp 20 Seiten fasste sie diesen Gang durch das Jahr zusammen, ergänzte den Text durch viele schwarzweiße und farbige Fotos und fügte ein hilfreiches Literaturverzeichnis an.

5,00 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Vom Spiel des Kindes

Zur Vorbereitung auf die Internationale Erzieherinnen- und Erziehertagung zu Ostern 2005 am Goetheanum in Dornach wurde diese Sammlung möglichst vieler Hinweise aus dem Gesamtwerk Rudolf Steiners über das Spiel des Kindes im umfassendsten Sinne zusammengestellt. (Stichwort: Die Gesinnung des Erziehers; Von der Nachahmung; Das Spiel des Kindes; Vom Spielzeug)

6,50 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar

Sinnespflege im Vorschulalter

von Benita Quadflieg- von Vegesack

Den Beitrag über 12 Sinne und ihre Pflege im Vorschulalter hat die Autorin aus ihrem 1998 erschienen Buch „Ungewöhnliche Kleinkinder und Ihre heilpädagogischen Förderung“ für die praktische Arbeit und als Anregung für die eigene Arbeit den Waldorfkindergärtnerinnen und Erzieherinnen zur Verfügung gestellt. Diese Vertiefungsarbeit basiert auf der langjährigen Erfahrung mit Kindern, die eine besondere Förderung bedurften, „weil sie aus dem Rahmen fielen“ oder „aus der reihe tanzten“! Auf Grundlage der 12- Sinneslehre von Rudolf Steiner beschreibt Benita Quadflieg von Vegesack jeden Sinn ausführlich. Mit differenzierten Beobachtungen und Geschichtspunkten, anhand von besonderen praktischen Beispielen mit Kindern, zeigt Sie uns Pädagogen sowohl bescheidene, als auch originelle und mutige Wege! Wir erfahren, warum Friedrich Schiller faulige Äpfel im Schreibtisch gerne liegen hatte (Geruchssinn) und werden still durch die Zitate von Birger Sellin´s Tagebuch: „ich, deserteur einer artigen autistenrasse“ (Denke – oder Begriffssinn), um einige Beispiele zu nennen. Den besonderen Blick richtet die Verfasserin jedoch auf das „Berührt werden, dass die Sinnesorgane zum Aufmerken bringen“! Und dies wird in unserer heutigen zeit für die Kleinkindbetreuung immer wichtiger!

12,50 € (inkl. Mwst., zzgl. Versand)

Lieferbar